Dienstag, 28. Oktober 2008

Spotlight im Museum



Ich habe geträumt*g* ich war nachts im Museum, und da wurde ein Gemälde von Tut-Anch-Amun von 2 Scheinwerfern angestrahlt, das musste ich natürlich sofort umsetzen.







Beschreibung:
Alles was im Spotlight-Mittel ist, habe ich mit Filzern angemalt, die schwächeren SpotlightStrahlen zum Rand hin, sind mit Pastellkreide in Farbe Sand übermalt und so farblich gemildert.
Die dunklen Stellen sind Graphitstaub, (abgerieben vom Bleistift) gewischt. Das gibt einen weichen leicht glänzenden Anthrazit-Ton. Alles dünn mit Haarspray fixiert. Die Scheinwerferteile oben sind aus Tonpapier geschnitten und hellblau übergemalt mit Polychromos.

Kommentare:

  1. Im ersten Moment war ich über die "Hörner" verwundert, aber bei genauer Betrachtung ist diese "Beleuchtungsidee" und Umsetzung klasse. LG SteffiR.

    AntwortenLöschen
  2. Wovon du so nachts träumst sieht umwerfend aus ggg - ne super tolle Karte

    AntwortenLöschen
  3. Deine Karte ist wieder wunderschön!
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  4. Diese Karte ist mal wieder ein Highlight wunderschön was du draus gemacht hast.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  5. Boah die Karte ist der absolute Hammer.Sieht echt klasse aus.
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anja,

    endlich einmal Spotlights so umgesetzt wie es sich gehört.
    Was man manchmal an Gesichtscolorationen zu sehen bekommt spottet jeder Beschreibung und ist total unnatürlich. Ganz tolle Werk.

    GlG Meggi

    AntwortenLöschen